Don’t forget to love yourself.

, 8. August 2010stories, various
Tags: ,

Manchmal ist es einfach angebracht, mit einem Lächeln respektive breitem Grinsen auf dem Gesicht vorbeizulaufen, brav Kenntnis zu nehmen, gegebenenfalls kurz zu nicken und nur zu denken: „Du kleine billige, verhurte Schlampe. Wenn ich dich heute so sehe, bin ich verfickt nochmal überglücklich, erleichtert und atme gelassen durch, dass nie mehr daraus geworden ist. Und wie verdammt  froh ich doch bin, immer noch Single zu sein“. Hätte ich nicht eine Nacht darüber geschlafen, wäre meine Wortwahl wohl deutlich diffamierender und um einige tiefere Ebenen geschmackloser ausgefallen.

Dies war ein Beitrag aus der Rubrik: Alltägliche Lebenserfuckung. Image via somuchlovee.