Interessante Produktion: Born To Skate ist eine deutsche Roadmovie-Dokumentation über zwei Freunde auf ihrem letzten gemeinsamen Trip zu den Wurzeln des Skateboardens. Regie bei dem Film führten Sebastian Linda und Chris Heck.

Skaterfilme gibt es viele. BORN TO SKATE orientiert sich zwar an der Ästhetik dieses Genre, bietet aber darüber hinaus eine berührende Story und eine Botschaft, die jeder versteht: Die Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit. So spricht er nicht nur die eingeschworene Skatergemeinschaft an, sondern vermittelt eine Botschaft, in der sich weit mehr Menschen wiederfinden.
Ohne richtiges Drehbuch entstand schließlich ein berührender Selbsterfahrungstrip zweier profilneurotischer junger Männer, die sich in einer leistungsorientierten Gesellschaft ihren ganz eigenen Platz schaffen.

Am 24. September 2010 startet Kino-Tour des Films durch die 25 grössten Städte Deutschlands. Schon nur zwei Wochen später erscheint “Born To Skate” auf DVD.

Skaterfilme gibt es viele. BORN TO SKATE orientiert sich zwar an der
Ästhetik dieses Genre, bietet aber darüber hinaus eine berührende Story
und eine Botschaft, die jeder versteht: Die Sehnsucht nach Freiheit und
Unabhängigkeit. So spricht er nicht nur die eingeschworene
Skatergemeinschaft an, sondern vermittelt eine Botschaft, in der sich
weit mehr Menschen wiederfinden.
Ohne richtiges Drehbuch entstand schließlich ein berührender
Selbsterfahrungstrip zweier profilneurotischer junger Männer, die sich in
einer leistungsorientierten Gesellschaft ihren ganz eigenen Platz
schaffen.
Share with your friends









Submit