Du bekackter Keinohrhase: „Four Lions“ (Filmtipp)

, 9. Juni 2011culture

http://youtu.be/uU3rm9U035c

Vorab: Der kurze nachfolgende Text setzt sich inhaltlich nicht mit Religion, Glauben, Weltansicht, extreme Islamisten oder Terrorismus auseinander, sondern dient einzig und allein der Vorstellung des Satire Films.

Die pechschwarze Komödie „Four Lions“ vom britischen Satiriker und Regisseur Chris Morris handelt von vier in England lebenden Terroristen, die sich auf die gezielte Mission begeben, sich selbst ohne erkennbares Motiv für den Islam in die Luft zu sprengen.

„Bruder, ich schwör dir eins: Vielleicht sag ich dir, dass du dich selbst in die Luft sprengen sollst aber nie, dass du dir in den eigenen Mund pissen sollst.“

Der Film begleitet die vertrottelten, wohl dümmsten und unfähigsten britischen Moslems aller Zeiten Omar, Barry, Waj und Faisal auf ihrem harten Weg von der Ausbildung in pakistanischen Lagern bis hin zum mehr oder weniger erfolgreichen Bauen von Bomben. Man fiebert mit und hat zugleich Mitleid mit den sympathischen Attentätern, wenn sie Apotheken oder Moschees in die Luft sprengen wollen, sich selbst à la Fight Club die Fresse blutig polieren, Simkarten runterschlucken um nicht geortet werden zu können, Jihad typische Terrorankündigungs-Videos drehen oder „Dancing In The Moonlight“ singen. Dabei fallen 97 Min. geschmacklose Juden- und Schwulenwitze, nie zuvor gehörte Schimpfwörter, politisch inkorrekte Sprüche wie „Scheiss Mini Babybels“, „Daddy ist gekommen und hat euch allen den Arsch abgewischt“, „Hühnchen fickende Schlappschwänze“ oder „Bohnenficker“ wie am laufenden Fliessband.

Chris Morris hat mit „Four Lions“ einen irrwitzigen Streifen gedreht, der humoristisch mit den kritischen Themen Terrorismus und menschlichen Suizid-Bombern umgeht, ohne die Niveau- Grenze zu unterschreiten und nur darauf abzielt, mit den Zuschauern Gummibootachterbahn zu fahren. Erinnert an eine Mischung aus Borat, New Kids Turbo und Monthy Python Filmen. Prädikat: Sehenswert! Und demnächst werde ich mir den Film auch auf englisch reinziehen.

„Was wir hier machen muss in die Geschichte eingehen, ein Echo für das Jahrhundert“. „Irgendwas hochbomben“. „Was sollen wir denn hochbomben“? „Das Internet“.