Die nostalgisch wirkende, intime und freizügige Polaroid Serie “Torn Skin” von Fotografin Lúa Ocaña aus Vigo besticht durch ihre originelle Idee und tolle Umsetzung, bei der zwei Polaroid Aufnahmen digital zerbrochen und überlagert werden. Ebenfalls sehr ausgefallen und noch nie zuvor gesehen ist ihre “Memories” Reihe, für die die kreative Spanierin den sehr aufwendigen Prozess des sogenannten Polaroid Emulsion Transfer verwendet hat, um diesen wundervollen Tissue-Look zu kreieren. Wie das im Detail funktioniert, erfahrt ihr nach den Bildern unten.

To make this picture is a delicate process which must take into consideration many factors, I shoot the polaroid photography obtained a positive-photo ,with this positive when I get home I cook it in boiling water and separate the layer what contain the image and separates the rigid support polaroid. This thin layer is put on watercolor paper and looks like a tissue …

all images (c) lúa ocaña – aladeriva on flickr

Share with your friends









Submit