Es ist soweit. Das Jahr neigt sich dem Ende. Die Tage werden spürbar kürzer und anstatt Sonne, Park und Badesee sehen wir häufiger dem Regen vom Fenster aus zu. So einiges wird sich nun wieder ändern. Kuscheldecke und dicke Socken werden hervorgekramt, Sonnencreme gegen Regenschirm eingetauscht und die Abendplanung verlagert sich nach drinnen.

Mit dem Herbst 2013 gibt es auch bei electru.de eine kleine Neuerung: Ab sofort habe ich die Ehre euch mit News und kleinen Delikatessen aus der Welt der Musik zu verwöhnen. So konntet ihr zu Beginn dieser Woche zum Beispiel schon das Interview mit Christian Löffler und den Beitrag zum Album-Release von Darkside finden. Bevor ich mich nun mit kurzen Worten selbst vorstelle, habe ich als kleinen Willkommensgruß für euch ein Set auf Soundcloud zusammengestellt: Slower minimalistischer Sound, eben passend zur kalten Jahreszeit. Unter anderem mit zwei Tracks des neuen Albums Rongorongo Remixed der Band Me Succeeds, dass ich euch bereits gestern vorgestellt habe.

ich bin…
Helen (für viele auch Heli). Berlin ist meine Zukunft. Palermo meine Vergangenheit. Oft bin ich laut. Gern mag ich es aber auch leise.

meine motivation, inspiration + einflüsse
Musik. Sie ist Kraftwerk und Fels in der Brandung. Sie ist meine Kuscheldecke, wenn ich friere und meine Schokolade, wenn ich Lust auf Süßes habe. Abgsehen davon liegt für mich die Inspiration in den Dingen, die mich umgeben: Im Licht, den Menschen, Filmen, der Architektur und der Landschaft. Der Spiegel all dessen ist für mich die Fotografie.

der soundtrack meines lebens
Ändert sich fortlaufend. Fehlen dürfte darauf aber auf keinen Fall: Radiohead, David Bowie, Air, The Doors, Neil Young, The Smiths, Joy Division, Depeche Mode, Kraftwerk und Of Montreal.

ich träume von…
Vor allem besitze ich mehr Träume, als die Realität zerstören könnte. Mein Antrieb besteht darin, auf diese Träume zu zugehen. Definitv gehört dazu irgendwann einen eigenen Film zu produzieren und später auf meiner Terrasse in Sizilien zu sitzen, mit einem Glas Nero d’Avola in der Hand.

was ich euch sagen möchte
Vergesst nie das Lachen. Weint nie ohne Tränen und lebt in Funktion eurer eigenen Gegenwart.

helenhecker.tumblr.com

Share with your friends









Submit