#Mundpropaganda – Gentlemen gegen Homophobie

, 11. Dezember 2013photography

Um gegen Intoleranz anzukämpfen, hat das deutsche GQ Magazin in Kooperation mit der Initiative „Enough is Enough“ eine grossartige Kampagne gestartet, in der sich heterosexuelle Männer wie Herbert Grönemeyer und August Diehl, Moses Pelham und Thomas D., Fettes Brot, Revolverheld, Kostja Ullmann, Ken Duken und die Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann vor der Kamera für ein freies Deutschland küssen. Eigentlich eine ganz banale Geschichte, die jedoch eine aussagekräftige Message weiter verbreiten soll: „GENUG IST GENUG!“ Sie sagen NEIN zur Homophobie. Küssen gegen Intoleranz, eine klasse Aktion!

Die offiziellen, spektakulären Fotos mit den prominenten Testimonials, sowie alles Weitere zur Kampagne findet ihr auf mundpropaganda.gq.de, facebook.com/ENOUGH.EU, facebook.com/enough2014 und auf I-REF.