Auf lomography.de findet ihr seit heute ein kurzes Interview über meine Erfahrungen, die ich mit der neuaufgelegten, modifizierten und äußerst hübschen Lomography x Zenit New Petzval Art Lens erlebt habe. Das goldene Prachtstück hatten wir euch bereits noch in ihren Kinderschuhen, also während der Kickstarter Crowdfunding Kampagne, vorgestellt und sind – um es vorweg zu nehmen – angenehm und durchweg positiv überrascht von dem Endprodukt. 85mm, die vor allem für knackig scharfe Porträts prädestiniert sind und mit der f2.2 Blende wundervolles Bokeh entstehen lassen.


“Charakteristisch für die Linse sind die scharfen Bilder mit einer starken Farbsättigung und kunstvollen Vignettierung. Sie bezaubert darüber hinaus noch mit einem wunderschönen Bokeh-Effekt. Das macht die neue Petzval Linse perfekt für Portraits, in denen man das Objekt ins Zentrum der Aufmerksamkeit stellen möchte. Die neue Petzval Linse verfügt über eine hochqualitative Glasoptik und wird in Russland von Zenit hergestellt.”




Das Zitat oben kann ich eins zu eins so unterschreiben. Ein paar Beispielbilder, die ich mit der einzigartigen Linse aufgenommen habe, findet ihr übrigens drüben, hier folgen noch eigene Impressionen von der New Petzval.



 




Die Linse ist mit allen analogen und digitalen Kameras mit Canon EF und Nikon F Aufsatz kombinierbar und fand ihren Einsatz übrigens auf der Canon 650D und versuchsweise auch ohne den Crop-Faktor auf der 5D Mark III, die ich mir vom Berliner Objektiv- und Kameraverleih ZoomyRentals für einen Auftrag geliehen habe. Aufgrund des reibungslosen, netten und super schnellen Service ab sofort meine online Anlaufstelle Nummer 1, wenn ich Kameraequipment mieten will.


MEHR INFORMATIONEN ZUR NEW PETZVAL

Share with your friends









Submit