Short Film: INGRID SILVA

Benfica 1997. Ein Slum in Rio de Janeiro. Die Zukunft der dort lebenden Menschen relativ aussichtslos. Ben Briand dokumentiert in nur fünf Minuten durch eindrucksvolle Bilder den Weg der Ingrid Silva, die sich durch Willensstärke und Disziplin bis auf die Bühne des New Yorker Balletts tanzt. Zwischen privilegierten Mitstreiterinnen und physischen Entbehrungen schafft es Briand, die Hauptprotagonistin als starke und furchtlose Frau in Szene zu setzen. Dieser kleine aber äußerst feine aus der Ich-Perspektive erzählte Kurzfilm hinterlässt das wohlige Gefühl, dass auch wir durch Mut und genügend Ambition das erreichen können, was wir uns vornehmen. Und das soll nun wahrlich keine Plattitüde sein.

INGRID SILVA // ACTIVIA from Ben Briand on Vimeo.