Smooth behavior: entspannter Hip Hop für die ersten Sonnentage

Hip Hop hat viele Gesichter, drum mögen wir ihn so. Doch wir sind auch der Meinung, dass instrumentalem Hip Hop leider immer noch viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Zusammengestellt haben wir euch deshalb ein paar Tracks, mit denen ihr der kalten Jahreszeit adé sagen und euch gleichzeitig auf die ersten Sonnenstrahlen freuen könnt.

Nichts macht mich wütender als Wind. Nichts lässt mich mehr entspannt zurück als instrumentaler, jazziger Hip Hop. Beide Dinge begleiteten mich heute durch den Tag. Die Kombination passt gut. Es wird wärmer, das Wetter aber nicht unbedingt besser. Die letzten Melancholiefetzen des Winters kleben noch an mir, Regenwolken ziehen immer wieder auf, mit dem Wissen, dass es Woche für Woche doch stetig ein wenig bergauf geht. Instrumentaler Hip Hop ist eine der wenigen Musikrichtungen die es schafft, die eklige Winter-Frühjahr-Übergangsphase erträglicher zu machen. Jazzig entspannte Beats sorgen dafür, runterzukommen, sich zu beruhigen wenn die U Bahn mal wieder eine Kindergartengruppe für mich bereithält, die Menschen überwiegend links anstatt rechts auf der Rolltreppe stehen oder mein Smoothie aus Versehen Rote Beete enthält. Wenn dann auch noch die Sonne scheint, kann mir so schnell niemand etwas. Sobald ihr also Sonnenstrahlen sichtet, solltet ihr euch auf’s Rad schwingen, im Rucksack ein paar Snacks dabei haben und das Tempelhofer Feld mit dieser Playlist unsicher machen. Der leere Vitamin-D Haushalt wird es euch danken.