florenceandthemachine-whatkindofman-nicolasjaar-remix
Nicolas Jaar Remix: Florence & the Machine – What Kind of Man
Etwas mehr als 12 brilliante Minuten lang elektronische Pop Klänge mit einem sexy Disco Delight Twist: Nicolas Jaar hat sich der aktuellen Florence & the Machine Single „What Kind of Man“ angenommen und eine fabelhafte, komplett neue Interpretation produziert. ORINIAL VIDEO DIRECTOR VINCE HAYCOCK PRODUCER MARY ANN MARINO ROSS LEVINE MARKUS DRAVS JOHN HILL via…
Florence + the Machine – „What The Water Gave Me“
Erstaunlich solide, typisch gefühlvoll und intensiv und vor allem von Qualitätsverlust nach den hohen Ewartungen durch das Debütalbum „Lungs“ keine Spur: Die Single-Auskopplung „What The Water Gave Me“ aus dem im Janur erscheinenden Werk der britischen Band Florence and the Machine um Sängerin Florence Welch. via skir
Florence + The Machine – „Dog Days Are Over“
Eigentlich mag ich Florence + The Machine, zumindest musikalisch. Mit diesem neu gedrehten Video zur Single „Dog Days Are Over“ kann ich jedoch nicht allzuviel anfangen. Eine weiß geschminkte Florence, seltsam tanzende Na’vis, da schliesse ich mich diesem Youtube Kommentar nahtlos an: what the fuck is with the video.. i love florence but this is…
Dizzee Rascal & Florence + The Machine – „You Got The Dirtee Love“ (live @ The BRITs 2010)
http://www.youtube.com/watch?v=Et44CwPgtc4 Das nenn ich mal richtig gute Musik um in die Woche zu starten: Fabelhafte live Performance von Dizzee Rascal und Florence + The Machine zu „You’ve Got The Love“ bei den Brit Awards 2010. Dirtee! Edit: Youtube ist wieder eifrig am Löschen des Videos. Ersatzlink drin, ansonsten einfach youtuben. via carsten @ facebook
Florence and the Machine – „Hurricane Drunk“
http://www.youtube.com/watch?v=lMwyMHNnrJw Die sonntägliche Mädchenmusik wird heute durch Florence And The Machine und dem neuen Video zur Single „Hurricane Drunk“ eingeläutet. Nicht ganz so gut wie „You’ve Got The Love“, aber trotzdem hörbar. Btw belegt die rothaarige Britin mit ihrem Debütalbum „Lungs“ seit einigen Wochen den ersten Platz der UK Album Charts. Nicht zu unrecht. via…
Mädchenmusik: Florence and the Machine – „You’ve Got The Love“ (The XX Remix)
„You’ve Got The Love“ ist ein wahrhaft zuckersüsses und fantastisches Stück der britischen Indiekünstlerin Florence Welch, besser bekannt als Florence and the Machine. Und im Remix von Neuentdeckungs des Jahres 2009 – The XX – noch einen Tick umwerfender und Sex für die Ohren in reinster Form! (direktFlorenceAndTheMachineYou’veGotTheLoveRemix)