Meine Fotos vom Spiel GER vs. ARG
Was für einen besseren Anlass kann es geben, meine neue Panasonic Lumix DMC-FZ38 zu testen, als beim gestrigen WM-Kick zwischen Deutschland und Argentinien. Die ersten zwei Fotos stammen vom kleinen „Public Viewing“ aus dem Wassersportverein in Schierstein. Die letzten beiden Bilder von der Fanparty nach dem Spiel von der populären Wilhelmstrasse in der Wiesbaden Innenstadt.…
Mit Inspiration zum Sieg gegen Argentinien.
Bevor ihr jetzt auf mich eindrescht: Inspiriert wurde ich von Sara’s Beiträgen HIER und hier, weswegen auch ich mich zur „beliebten“ Pose herabgelassen habe. Und wie so einige von euch wissen, ist mir nichts zu peinlich. Und das im guten hochheiligen Deutschland Trikot. Die Zeit tickert nur so vorsichhin, es sind nun nicht mal mehr 24…
Berlin, ein erneutes Wiedersehen 2010.
Gibt es im August/September/Oktober irgendwelche besonderen Anlässe in Berlin, damit sich die 563 Km und ein erneuter Besuch der Hauptstadt auch rentieren? Ich schwanke noch zwischen Berlin, Hamburg und München. Pros und Contras bitte. Foto gestern Abend an der Theodor-Heuss-Brücke in Mainz entstanden.
Social Networks, Birthdays and a lot of Mails.
Ihr seid doch alle verrückt! Total bekloppt! Wie von Sinnen! Denn wenn mein E-Mail Postfach so oder ähnlich vollgebomt wurde, dann begreife auch ich, dass mein Lebensalter um +1 gestiegen ist. Das macht sich dann in den Komunikationszentren des Webs, den sogenannten sozialen Netzwerken, folgendermassen bemerkbar: Die Gästebucheinträge von „wer kennt wen“ erspar ich euch…
I’ve Got The Biggest One!
My Penis Blog Is Bigger Than Yours! Model: Caroline. Nur mal so, weil’s gefällt. via @bekleidet
VLOG: Mein Zimmer und die tätowierten Girls!
Bereits vor 2 Tagen angekündigt, jetzt erst fertig geworden: Getreu nach dem Motto besser spät als nie seht ihr jetzt das versprochene Video, indem ihr mein Zimmer zu sehen bekommt. Und die lang ersehnten, halbnackten, tätowierten Frauen! No half-naked Tattoo Girls – electru.de Vlog from Thang Dai on Vimeo. Bitte seht es mir nach, dass…
Teaser: Mein Zimmer + halbnackte Tattoo Girls!
Morgen Kinder wird’s was geben! Und zwar ein Video. Von meinem Zimmer UND halbnackten tätowierten Frauen. Ihr habt mich dazu veranlasst und bekommt es auch. Eins kann ich euch versprechen: Das Vlog wird abartig schlecht, wenn nicht sogar grottig! Nur für euch. Ihr habt’s euch aber auch verdient.
Ein Hass-Beitrag über öffentliche Verkehrsmittel.
– Foto am Bahnhof „Wiesbaden-Ost“ in Biebrich entstanden – Ich hasse es, auf öffentliche Verkehrsmittel der Stadt/des Bundeslandes angewiesen zu sein. Ich hasse nicht die Transportmittel ansich, sondern alle Umstände und die Umwelt drumherum! Verspätungen und Ausfälle Denn wenn man es besonders eilig hat, dann wollen Bus und Bahn einfach nicht beikommen, weil sich entweder…
Überwältigende Liebe! <3
Natürlich ist das nicht spurlos an mir vorbeigegangen und, oh man, ich könnte euch alle knuddeln und schluchzen vor Freude: Denn seit gestern darf ich meine Premiere in den deutschen Blogcharts feiern und auch wenn’s nur für eine Woche sein sollte: I’m In! Außerdem im Kultur Blog Ranking in die Top10 auf Platz 9 gerutscht…
Ein Tag aus dem Leben eines Faulancers: Mir.
Inspiriert vom Emserschen Lebensstil und von Basti’s zweitem „Picture My Day“ habe ich meinen Tag vom Aufstehen heute morgen bis zum jetzigen Zeitpunkt mit meinem iPhone festgehalten. Und ein klein wenig untertitelt. Ich warne euch vor: Ihr müsst viel Geduld mitbringen und Scrollen um bis ans Ende zu gelangen. 08:00 Uhr, Wecker klingelt. Aufstehen. Nicht…
Das „Wofür ich mein Geld ausgebe“ Stöckchen.
Der werte Gilly wollte u.a. von mir wissen, wie ich mein Geld am liebsten bzw. notgedrungen auf den Kopf haue. . Da mir schon länger kein Stöckchen mehr zugeworfen wurde, hier ganz brav und artig meine Antworten. Dinge, für die ich gern Geld ausgebe (und zwar viel zu viel): Reisen! Wie aufmerksame und treue Leser…
Sommer, Sonne, Caipis und Bikinis!
Sommer, Sonne, Sonnenschein. Dazu alle möglichen Bier- und Hefeweizensorten, ballernde Schirmchengetränke und leckeres Essen bis man platzt. Frauen in Bikinis, Miniröcken, kurzen Shorts und allesamt hübsch angerichtet. Selbst für Frauen gibt es was für’s Auge: Nassgeschwitzte Männerkörper vom Beachvolleyball. Naja, ich bin ja immer noch strikt dagegen und pro „Women Beachvolleyball only“, aber den Gefallen…
Eine Fahrt in der Limosine nach Frankfurt.
Der Verein hat uns nach gewonnener Meisterschaft (Yeah!) und dem Aufstieg in die Verbandsliga eine Fahrt in der Limosine nach Frankfurt zur Afterparty im Club Travolta gegönnt. Porno die Kiste und unbeschreiblich luxuriös mit allem möglichen Schnickschnack ausgestattet. Und selbstverfreilicht einer deftigen Minibar! Ftw!
Reise in die Vergangenheit: Schierstein, Nord.
Hier bin ich aufgewachsen: Auf dem Abenteuerspielplatz (jepp, der hiess wirklich so) im beschaulichen Wiesbaden-Schierstein Nord. Hier habe ich meine gesamte Kindheit und Jugend verbracht. Hier habe ich meine besten Freunde schon von klein auf kennen- und liebengelernt. Hier habe ich allerlei Schabernack getrieben, mir Verletzungen zugezogen, mir auf dem Bolzplatz heisse Duelle geliefert, Sachen…
re:nuttica 2010 und die Bordsteinschwalben.
3:30 Uhr. Berlin. Oranienburgerstrasse. Strassenstrich. 5 Blogger auf der Suche nach einer Kneipe, ziemlich bis sturz betrunken. Im falschen Eck. Wir ohne Erfolg. Dafür reichlich Selbstwertgefühl getankt und Ego gefördert. Dank den zuvorkommenden, qualitativ gutaussehenden Bordsteinschwalben, die einem den Honig nur so um den Mund schmieren. Sie ohne Erfolg. Gehen wir ein paar Stunden zurück.…
re:publica 2010 Tag 2 in Kürze
Dem Bier und Wein am Vorabend geschuldet, sind wir erst 14 Uhr auf der re:publica eingelaufen. Was wir dann zu hören bekommen haben, war den Tag über eher mau im Gegensatz zu den Highlights des Vortages. Genug gespoilert, kommen wir nun zur Revue des 2. Tages: Wikileaks. Standing Ovations nach dem Vortrag von Daniel Schmitt…