L’amour ♥ Mini Moustache – „L’odeur du Disco“
Schöne Überraschung gestern ohne Vorwarnung im Briefkasten vorgefunden (s.o.): Das erst am 22.10. erscheinende Album „L’odeur du Disco“ der französischen Disco Electro Pop-Band Mini Moustache. Die Wahlberliner klingen vom Stil her bisschen wie Chromeo, versprühen zudem allerfeinstes französisches Lebensgefühl! Musikalische Hörproben der 3 Schnurrbartträger gibt’s bei Myspace, eine SWR Reportage hier. ZIEHT EUSCH NISCHT AN, DIE…
Yelle – „La Musique“ (Official Video)
Die kleine süsse Französin Yelle sollte jedem seit „Qui est cette fille“ und „Je veux te voire“ ein Begriff sein. Mir ist sie es und ich hatte mich damals direkt in ihre poppige Musik verliebt. Jetzt ist die 27-Jährige mit „La Musique“ zurück und wieder dicke im Geschäft! Bitte einmal Herzen, danke. via apc
Miami Horror ft. Kimbra – „I Look to You“ (Video)
Passend zu den prallen Sonnenstrahlen, von denen ich gerade geweckt wurde, dieses wunderschöne Musikvideo zu einem nachsommerlich gemütlichen Song: Miami Horror in Zusammenarbeit mit der bezaubernden Kimbra und „I Look to You“. via designisnowhere
The Hundred In The Hands – „Pigeons“ (Musicvideo)
Wil ich schon lange sonntags keine tolle Mädchenmusik mehr hatte: Die 2-köpfige New Yorker Band The Hundreds In The Hands mit ihrer neuen Single „Pigeons“ und einem völligst verstrahltem Mädchen, das im Video aber mal heftig abkackt.
I Love Monsters – „Spine“ (Official Video)
Ich stehe total auf diesen sommerlichen Gute Laune Indierock von I Love Monsters. Dazu das perfekt passende Musikvideo zum neuen Stück „Spine“ und meine montägliche Laune schraubt sich sofort immens in die Höhe. Und nach „Heart/Beat“ gibt es auch die zweite Single zum freien Wohlgefühl.
Berndsen – „Supertime“ (Super Sick Video)
Einen besseren Start in eine neue arbeitsreiche Woche kann man sich fast nicht wünschen, als mit einem tollen Song inklusive fantastisch makabren Musikvideo: Berndsen, eine mir bisher unbekannte isländische Synthie-Pop Band mit der Single „Supertime“, die schon vor knapp einem 3/4 Jahr veröffentlicht wurde. In ihrem Youtube Channel findet ihr weitere offizielle Clips, wie ihr…
sundaygirl_fourfloors_diploremix
Sunday Girl – „Four Floors“ (Diplo Remix)
Passend zum heutigen Sonntag: Das britische „Sunday Girl“ Jade Williams mit ihrer Debütsingle „Four Floors“. Klingt im Original schon recht vielversprechend, kommt im Diplo Remix sogar granatenmässig rüber. Hier das offizielle Video: http://www.youtube.com/watch?v=97rXs2qxCv8 Downloaden könnt ihr euch den Diplo Remix bei RCRD LBL für lau. via hypem
Uffie – „Illusion of Love“ (Radio Rip)
Foto (c) stephen j mitchell, at Flickr Dieser Radio Rip „Illusion of Love“ ist eine weitere Veröffentlichung aus dem im Mai 2010 erscheinenden, heiss ersehnten Debüt-Album „Sex, Dreams & Denim Jeans“. Zwar nicht ganz so überzeugend wie  „MCs Can Kiss“ und bisschen gewöhnungsbedürftig, aber macht dennoch Lust auf mehr, viel mehr Uffie. via @saripari
Hannah-Rei – Debut EP „Reminisce“
Die bezaubernde Hannah-Rei Rockcliffe – eher bekannt als „Rocky“ von „Rocky and Balls“ – hat ihre wirklich wunderbare Solo Debüt-EP „Reminisce“ mit fünf Titel rausgebracht, die ihr gegen eine geringe Spende von ₤3 GBP runterladen könnt. Another Chance by Hannah-Rei Ich habe mir alle Songs angehört und bin von der süssen Stimme begeistert. Dazu diese…
Norwegen-Export Donkeyboy mit „Ambitions“
Marcel textete heute liebevoll über die 5-köpfige norwegische Band Donkeyboy und bei Audioporncentral gab es passenderweise die Mp3 von „Ambitions“ zum Download. Ein wirklich erfrischender Sound und der Beweis, dass Norwegen musikalisch nicht nur A-HA (und die fabelhaften Röyksopp) zu bieten hat. http://www.youtube.com/watch?v=V_WQ6u9os50 (direktDonkeyboyAmbitions)
Anna Hamilton’s „Walk Of Shame“ IKEA-Video
Anna Hamilton ist der nächste Schweden Export, der mir einen wunderbar entspannenden Einstieg in die Fastnachtswoche beschert. Und wer wollte sich nicht schon mal in einem Möbelhaus einnisten und dort leben, wie in diesem Videoclip zu Anna’s Debüt Single „Walk Of Shame“ aus der Mini-EP „Sciva“. via indiestreber
3:30 Minuten Fitness Work-Out mit DJ Bobo
Fitness Training am morgen mit DJ Bobo, optimal für das verkaterte Feiervolk, um frisch und fröhlich in den Tag zu starten: Tanzt, hüpft, schwebt und bewegt euch zu seiner neuesten Single „Superstar“ aus dem mittlerweile 12. Album „Fantasy“. Und ich wusste nicht mal, dass der Schweizer Held meiner Kindheit überhaupt noch Musik macht. Und obwohl…
Mädchenmusik: Gemma Hayes – „Back Of My Hand“
Come on and give me your heart. Write it on the back of my hand. And say it’s forever. Come on and give me your heart. Der Song hat schon einige Jährchen auf dem Buckel und ist doch immer noch so wunderschön: Die irische Indie-Pop Sängerin Gemma Hayes mit „Back Of My Hand“. Mädchenmusik am…
Toro Y Moi – „Blessa“
Genau das richtige Stück zum Runterkommen nach der anstrengenden Feierei: Toro Y Moi mit seiner sanft klingenden und gemütlichen Single „Blessa“. Aus dem Album „Causers Of This“, das am 2. Februar 2010 erscheint. Würde eigentlich in die Kategorie Mädchenmusik gehören. via diskursdisko
Mädchenmusik: Sia – Under the Milky Way
(direktUnterDerMilchstrasse) Die amerikanische Pop-Sängerin Sia hat für einen TV Spot für den Lincoln MKT „Under The Milky Way“ von The Church vor Lincoln auf sensationelle Weise gecovert. Mädchenmusik, die mein feuchtfröhliches Herz höher hüpfen lässt. Btw solltet ihr unbedingt einen Blick auf die fantastisch gezeichnete und total kitschig verspielte Homepage von Sia werfen. via hurkunde
The Kooks – Do You Wanna (Acoustic Version)
(direktDoYouWanna) Weil’s einfach ein hinreißendes Lied einer erstklassigen Band ist.