Lights – „The Lightening“ (Album Review)

, 8. Juni 2010music

Sie ist 22 Jahre jung, brünett, Kanadierin, Sängerin und zeichnet gern eigene Comics: Lights! Ein aufstrebender Stern am Pophimmel mit einem brandneuen, mit 13 Tracks bestückten, Album namens „The Lightning“.

15 Millionen Myspace-Plays und ein Juno (Kanadas Version des Grammy) als „New Artist Of The Year“ – Eine junge Frau namens LIGHTS überzeugte im vergangenen Jahr auf Anhieb und reihte sich dabei problemlos neben Feist und Nelly Furtado als beliebteste Künstler des Jahres 2009 ein.

Nachdem ich mir jetzt, dank der Zusendung von Kati (Sonic Grape), einen Überblick über das Album verschafft habe fällt meine Meinung zum Album durchaus positiv aus, auch wenn die Art nicht neu ist und im moment wirklich jede Künstlerin auf den Zug aufspringt: Eine zartbeseidete Frauenstimme, leicht verzerrt, mit elektronischen Klängen im Hintergrund. Dennoch ist die Stimme aussergewöhnlich und anders, weshalb der schnulzig poppige Sound gut rüberkommt und im Gedächnis bleibt. Ach, macht euch einfach selbst ein Bild und lauscht zur aktuellen Single „Second Go“.

Mehr Videos findet ihr im offiziellen Youtube Channel von LIGHTS.

In meinen Augen ist die hübsche Kanadierin optisch auf jeden Fall ein absolutes Highlight und Gewinn für die Musikszene, wie man(n) feststellen kann.