Geschmacklich eher mittelgut, dafür äußerst preiswert, Zielgruppen fixiert auf Gesocks, Punks, Studenten und Hipster und wird in jedem Späti für knappe 50 Pfennige hinterhergeschmissen: Das traditionelle ostdeutsche Sternburg Bier, umgangssprachlich auch als “Sterni” bezeichnet. Gehört zu den Feierabend-Dingen, die ich an Berlin jetzt schon vermisse. Darüber gestolpert bin ich im Klonblog , wo ihr Sterni Plakate der aktuellen Guerilla Aktion unter dem Motto “Ich würd´s trinken, wenn es teurer wäre” findet.

Share with your friends









Submit