Pharrell live at NBA All-Star Game

, 17. Februar 2014music

Wer war doch gleich Bruno Mars? Was der Sänger bei der Halbzeitshow des Super Bowl XLVIII ablieferte, ist kaum vergleichbar mit dieser überragenden 20 Minuten Introducing Show von „Skateboard P“ Pharrell Williams: Zwar mit weniger Lichtspektakel, dafür mit Gastauftritten von Snoop Dogg, Busta Rhymes, P. Diddy, Nelly, seinem langjährigen N.E.R.D Weggefährten Chad Hugo und den NBA All Stars. Von „Drop It Like It’s Hot“ über „Frontin“, „Pass the Courvoisier“, „Get Lucky“ und „Rock Star“ bis hin zu „Beautiful“ und natürlich dem krönenden Abschluss mit „Happy“, ganz schön massiv – und damit meinen wir nicht das Gewicht von Busta, sondern die fabelhafte Performance.


via