boilerroomknowswhatyoudidlastnight
boiler room knows what you did last night
Boiler Room knows what you did last night – eine exquisite Ansammlung der genialsten Gifs vom anstrengenden Publikum aus dem Boiler Room und gleichzeitig ein herrlich bescheuertes Schauspiel mit Pferdemasken, Hair Whips, Achselschweiß und mittendrin die armen DJs, die einem ganz schön Leid tun können. Wieso vorher noch niemand auf die simple Idee gekommen ist……
A look at New York City in the call through the lens of Armani glasses.
Seeing New York (Through Glasses)
Das kongeniale und überaus kreative Paar um Fotografin Jamie Beck von „From Me To You“ und Visual Graphic Artist Kevin Burg vom Ann Street Studio, das bereits mit ihren fabelhaften Fashion Cinemagraphs im Jahre 2011 zurecht positive Anerkennung erhielt, hat nun erneut ein wunderbares Projekt aus dem Boden gestampft: „Seeing New York“ – through my…
romain-laurent-oneloopportraitaweek
One Loop Portrait a Week // by Romain Laurent
Der im New Yorker Stadtteil Brooklyn lebende Fotograf und Filmemacher Romain Laurent hat bereits vor einigen Jahren mit seiner fabelhaften Fotoreihe „Tilt“ für Aufsehen gesorgt. Nicht minder schlecht und mindestens genauso schräg ist seine aktuelle, kontinuierlich weitergeführte Serie „One Loop Portrait a Week„, in der der kreative Kopf aus den französischen Alpen normal erscheinende Porträts…
chrislittle_1
3D Animated Gifs by Chris Little
Von der Idee und Ausführung her nichts grossartig Neues, aber dennoch mehr als sehenswert: Animierte Wackel-Gifs in 3D von „Art Maker“ und Fotografen Chris Little aus Indiana bei denen die Motive hervorstechen. Weitere nette Motion Pictures des Künstlers im Humandick Tumblr.
Remake: „Thundercats“ Animated Series Trailer
Einige meiner Kindheitshelden bekommen 2011 ein Remake verpasst: Wie ihr dem Trailer zur neuen „Thundercats“ Zeichentrickserie von Warner Brothers und Studio4°C entnehmen könnt, kommt die Neuauflage mehr im Anime Style her. Was auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aussieht wie erwartet. Trotzdem hätten die Macher im Intro ja wenigstens mal das berühmte „Thunder…