Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

tokyo

SAM – Hallo?!

Januar 28th, 2014 in music | 2 Comments

SAM gehören zu den hoffnungsvollen Newcomern im Deutschrap Business aus dem Hause Chimperator, die man für das Jahr 2014 auf dem Schirm haben sollte: Mit der freshen Single “Hallo?!” stimmen die Anfang 20-jährigen Brüder Samson und Chelo auf ihr am 28.02.2014 erscheinenden Debütalbum “Two True …

Tokyo Timelapse: “The Beat of Shibuya”

Mai 28th, 2011 in popculture

Wisst ihr noch letztes Jahr, als ich Tokyo besucht habe? Es ist seit November ’10 so vieles in meinem Leben geschehen und die Erinnerungen an die Stadt, das hektische Treiben und das wahnsinnige Volk verblassen langsam. Doch dank diesem wunderbaren Zusammenschnitt vom Videographer darwinfish105 kehren …

“Tokyo Compression” von Michael Wolf

Februar 4th, 2011 in eyecandy | One Comment

Der in München geborene Autor und Fotograf Michael Wolf machte erst kürzlich mit der grossartigen “Fuck You Street View” Fotoserie von sich reden. Nicht minder schlecht und ebenfalls interessant sind seine “Tokyo Compression” Aufnahmen, welche die überfüllte Hölle in den U-Bahnen von Tokyo beeindruckend widerspiegeln. …

Tokyo – Gebäude Fotografie

Dezember 9th, 2010 in eyecandy, personal

Beim Durchstöbern meiner Fotos aus Tokyo ist mir aufgefallen, dass diese Aufnahmen von Gebäuden und Wohnungen noch nicht veröffentlicht wurden und ich sie euch deshalb jetzt zeige. Bilder, die auch sonstwo hätten entstanden sein können und nicht allzu besonders sind. Hm… grammatikalisch klingt der letzte …

Interview mit “Chrigi” (Co-Founder Red Bull BC One)

Dezember 3rd, 2010 in popculture

Teil 3 der Interview-Reihe zur Red Bull BC One 2010 in Tokyo: Im Gespräch mit dem Schweizer Christian “Chrigi” Breitschmid, zusammen mit Claude Hunkeler Mitbe-Gründer der Red Bull BC One, zudem Art Director des Events und Filmemacher.

Hi Christian. Wie hast du deinen Co-Gründer Claude Hunkeler kennengelernt?
Seit 1995 produziere ich Extremsport Magazine, wodurch ich in die Breakdance Szene reingekommen bin, habe selbst ein bisschen Breakdance gemacht und auch immer Fotos von anderen B-Boys geschossen. Dadurch habe ich anschließend Claude durch den Battle Of The Year in der Schweiz kennengelernt.

D.h. nach dem Battle Of The Year kamt ihr auf die Idee zur Red Bull BC One?
Als ich mit B-Boys zusammen Stories gedreht habe, habe ich die Tänzer immer als Standard Question gefragt, “wer denn der beste B-Boy der Welt sei“. Niemand gab mit jemals eine klare Antwort darauf, weil es einfach niemand gewusst hat. Da hab ich immer nachgehakt und als Zweites gefragt, ob es denn keine 1 zu 1 Battles gibt, wo die besten B-Boys dabei sind. Als Antwort bekam ich immer nur, dass es höchstens 2 vs. 2 Wettkämpfe gab oder so etwas wie beim Battle Of The Year. In größeren Crews jedoch sind immer nur 2 oder 3 Leute die Besten, also auf wirklichem Top Niveau und nicht alle Mitglieder in der Crew. read more

Tokyo by Day – The Pictures

Dezember 2nd, 2010 in eyecandy, personal, travel | 3 Comments

Über das chaotische Scramble Crossing in Shibuya habe ich mich bereits im letzten Beitrag ausgelassen. Oben seht ihr zwei Fotos von der Kreuzung. Hier drunter folgt der coolste japanische Hipster ever und als Kontrast dazu ein supersüsses Mädchen, das ein hübsches traditionelles Gewand trägt. Aaaaaawww! ♥ read more

Famous “Scramble Crossing” in Shibuya (Tokyo)

Dezember 2nd, 2010 in popculture | 2 Comments

Wie geil! Ronnie hat eben dieses animierte Gif der berühmten Strassenkreuzung von Shibuya (Tokyo) und den von allen Seiten aufeinander prasselnden Menschenmassen gepostet. Am Samstag stand ich dort noch live mittendrin und hab das faszinierende Spektakel auf mich einwirken lassen. Und fotografiert. Leider nicht aus …

Meine 2 Ct. für 2010-12-01 ft. Sweet Lovely Sia

Dezember 1st, 2010 in uncategorized

Tokyo in Farbe | Jeriko Gegen diese Pracht, stinke ich mit meinen Fotos ab! Blogger können leidlich gelassen bleiben Don’t Panic, lt. Udo Vetter heisst das nämlich im Klartext: “Wer keine Inhalte anbietet, die für unter 16-Jährige durchgehend schädlich sind, muss weder eine Alterskennzeichnung einführen …

Some Photos: Tokyo by Night!

Dezember 1st, 2010 in eyecandy, personal | 11 Comments

Abseits der Red Bull BC One 2010 hatten wir trotz Stress und kurzem Aufenthalt
doch ein klein wenig Zeit, um Shinjuku, Shibuya und die nähere Umgebung grob auszukundschaften und mit Kameras durch die Gegend zu tingeln. Wie ihr sehen könnt, folgen nun endlich Fotos von mir, die alle bei Nacht entstanden sind und dennoch die kompletten Strassen hell und bunt erleuchtet haben.

read more

Tokyo Hotel, das schmucke Zimmer. (VLOG)

Dezember 1st, 2010 in personal | 9 Comments

Zuallererst ein Pro-Tipp von mir: Dreht nicht euer iPhone beim Filmen! Niemals nicht. Erspart euch viel Arbeit und versuche, nur Teilstücke des Videos zu drehen. Ich hab’s dann entnervt aufgegeben, weshalb die ersten Sekunden falsch herum gedreht sind. Zudem ist durch das behindi hin und …

Konichiwa Bitches: Tokyo 2010 (iPhoneography)

November 30th, 2010 in eyecandy | 3 Comments

Da ich immer noch Aussortieren und Nachbearbeiten der Bilder aus Tokyo von der Spiegelreflex bin und das hier simpel und schneller von der Hand geht: Hier vorab einige Impressionen aus Tokyo, aufgenommen mit meinem iPhone 4 und vor allem natürlich Hipstamatic, weil ihr wisst schon, …

Interview mit “Storm” (Red Bull BC One 2010 Juror)

November 29th, 2010 in popculture | 2 Comments

Teil 1 der Interview-Reihe zur Red Bull BC One 2010 in Tokyo: Im Gespräch mit Niels Robitzky alias “Storm” aus Berlin, Choreograph, anerkannter Tänzer, Breakdance Weltmeister von 1992 und bei der Red Bull BC One als Juror tätig.

Zunächst einmal sollte ich erwähnen, dass wir keine Ahnung von Breakdance haben und deswegen die erste Frage: Was macht man in der Jury?
Als Juror… okay fangen wir woanders an. Ihr habt es Breakdance genannt, es ist B-Boying. Die Medien haben den Namen “Breakdance” damals damals und wir werden den auch nicht mehr los. Bloss wurden damals viele Namen unter “Breakdance” zusammengefasst. Mit der Zeit war es nur noch B-Boying und dann hat man irgendwann gesagt, dass man den Namen eben ganz abschafft. Aus unserer Kultur nennt es keiner mehr Breakdance, weil es seit 1983 immer mit weissen Handschuhen und Spiegelbrille assoziiert wird.

Und so sahst du früher auch aus?
Ja klar! Wir haben alle so angefangen, genau so. Aber okay, was macht man als Juror? Im Endeffekt reagierst du auf das was du siehst, versuchst deine Erfahrung und dein Wissen was sich in den Jahren angesammelt hat ins Spiel zu bringen, und reagierst auf das was du siehst; was anderes geht gar nicht. Natürlich hat jeder seine eigenen Kritieren: In erster Linie muss die Philosophie stimmen, der Ausdruck, so wie jeder andere Tanz auch seinen Ausdruck hat. Du würdest einen verletzten Tänzer natürlich sofort erkennen, der da versucht, irgendwelche B-Boy-Sachen zu machen, und der wird wohl kaum gewinnen. Als nächstes dann Sauberkeit und Spiel zur Musik. Du siehst wer seine Hausaufgaben gemacht hat.

read more

Highlights of Red Bull BC One 2010 in Tokyo

November 29th, 2010 in personal, popculture | 3 Comments

Da ich hier noch einige Stunden mit der Nachbearbeitund von unzähligen Videos, Fotos und Interviews verbringen werde, hier für euch schon mal das offizielle Highlight Video von der Red Bull BC One 2010 aus dem Yoyogi Stadium in Tokyo mit athletischen B-Boys, faszinierenden Moves und …