Yuck – „Shook Down“ (Official Video)
Ich feier die Jungs von Yuck bereits seit Monaten für ihren verschrobenen Gitarren-Sound und die allesamt grossartigen NSFW Musikvideos: Daher darf auch das neue, offizielle und seltsame Bewegtbildmaterial zur Single „Shook Down“ in dieser Reihe nicht fehlen. Sagt mir nicht, ich hätte euch nicht gewarnt: Vorsicht vor Penissen, Brüsten und übergroßen runden Nippeln. via janos
Yuck – „Get Away“ (Director’s Cut)
NOT SAFE FOR WORK! Aber da heute Sonntag ist, lasse ich den Hinweis im Titel mal weg: Yuck mit dem offiziellen Director’s Cut Musikvideo zu meinem geliebten „Get Away“, das ich in der zensierten Version bereits gebracht hatte. Aufgepeppt mit Bier, nackten Hinter(n)ansichten, rothaarigen Mädchen, unrasierten Intimbereichen und wohlgeformten Brüsten. Get Away.
Toro y Moi – „Still Sound“ + Yuck – „Shook Down“ (KEXP Live)
Zwei herrlich gemütliche und richtig gut klingende Live Auftritte bei KEXP: Zunächst Toro y Moi mit dem chillwavigen „Still Sound“, darunter die Session von Yuck mit „Shook Down“. via marc + skoa
Yuck – „Holing Out“ (The Line Of Best Fit Session)
Yuck, filmed live at Bush Hall, London in February 2011 for The Line of Best Fit Sessions Vor wenigen Tagen noch die neue Yuck Single „Get Away“ angepriesen, heute mit einer Live Performance zu „Holing Out“ aus dem letzten Monat erschienenen Album „Yuck“. Ungelogen: Mit The Naked And Famous‘ „Passive Me, Agressive You“ die bisher…
Yuck – „Get Away“ (Official)
Umso öfter ich den Jungs von Yuck zuhöre, desto mehr mag ich den verzerrten Sound in der Stimme, die verschrobene Melodie und den fetzigen Refrain. Grossartiges Zusammenspiel! via knicolai
Yuck – „Holing Out“ (Official Video, NSFW)
Toller britischer Indierock der 5-köpfigen Band Yuck. „Holing Out“ brennt sich massiv in die Gehörgänge, das wirre Musikvideo hingegen verstört die geschundenen Augen und Sinne. Vorsicht vor den Nippeln, Blut und Werwölfen. Offizieller LP Release ist am 21. Februar 2011. via knickknack