First Listen: ABRA veröffentlicht Musikvideo zu „Pull Up“

, 16. November 2016culture, music, news
Erst vor knapp zwei Wochen durften wir uns von der philippinischen und viel gehypten Rapperin ABRA auf dem Pitchfork Festival Paris live überzeugen. Nun veröffentlicht die mittlerweile in London lebende Raymond Abracosa das Musikvideo zur neuen Single „Pull Up“ und entführt uns in das düstere Nachtleben New Yorks.

Kaum ein Jahr ist es her, da veröffentlichte ABRA ihr zweites Album „Rose“ und sang sich mit dem gleichnamigen Track „Roses“ in das Herz so ziemlich vieler Musikliebhaber. Was ABRA wohl so besonders macht, ist nicht nur der lushig-deepe R&B-Sound, der viererlei an FKA Twigs erinnert, sondern ein Sound, der Rap als auch poppigen House in einer fast bedrückenden Stimmung oft sehr dunkel in die Ohren der Hörer dringt. Nicht ohne Grund bezeichnet sich die in London lebende Künstlerin deshalb gerne auch als Dark Wave Herzogin.

Das zugehörige Video zur Single von der „Princess“ EP, bei dem ABRA übrigens selbst Regie führte, visualisiert das auf eindrucksvolle Art. Die gebürtige Philippinerin entführt mit ihrer weiblichen Begleitung in eine Nacht, die niemand so schnell vergessen wird. Nicht nur weil es in betörendem neon-blau die vielen dunklen Ecken New Yorks ästhetisch einfängt, sondern weil sich die zwei Damen in zwielichtigen Ecken auf die Suche nach Aufmerksamkeit, Anerkennung und Liebe machen. So düster das Video zu „Pull Up“ damit auch ist. Es betört durch und durch.