MINDGAMES: Ruhe, bitte! Über die Exekution des Jazz.
Erfahrt, warum Helen diese Woche auf die Barrikaden geht und vor Wut beinahe geplatzt wäre!
MINDGAMES: Über die Macht des Unvorhersehbaren
Manchmal fehlt etwas, von dem wir nicht wissen was es ist. Oft suchen wir lange und kommen doch nicht an.
MINDGAMES: Hör auf ständig dein Leben zu optimieren!
Habt ihr auch das Gefühl ständig dem optimalen Leben hinter herzulaufen und dabei vor Müdigkeit umzufallen? Dann hört auf damit! Denn nichts muss perfekt sein.
MINDGAMES: Die Orte meiner Kindheit sterben
Ich laufe an den Häusern meiner Klassenkameraden vorbei. Vieles hat sich nicht verändert. Das ein oder andere Haus glänzt mit neuem Anstrich...
MINDGAMES: Wie politisch ist das Private?
Inspiriert von zwei Filmen der diesjährigen Berlinale stellte ich mir die Frage: Wie sehr ist unser Privatleben von politischen Ereignissen geprägt und welchen Einfluss hat wiederum das Private auf die öffentliche Meinung?
MINDGAMES: Die Sache mit dem Altern
Alt werden. Das Alter beeinflusst uns mehr als uns lieb ist, dabei hilft oft schon ein Blick auf das große Ganze, um das eigene Alter und die damit verbundenen Konventionen nicht zu ernst zu nehmen.
MINDGAMES: 4 Engel für Heli…
Alle Jahre wieder kratzt zu Weihnachten auch Sentimentalität und Melancholie an unseren Nerven: Ich möchte die Gelegenheit ergreifen, mich bei ganz besonderen Menschen zu bedanken.
MINDGAMES: Nur nicht die Geduld verlieren…
Wie sagt man so schön: Mit Geduld und Spucke, fängt man jede Mucke! Doch woher all die Geduld nehmen?
MINDGAMES: Geht (wieder) raus!
Wann wurde zu Hause bleiben eigentlich erstrebenswerter als Ausgehen? Und wer hat eigentlich gesagt, dass es immer nur Extreme sein müssen, die in Konkurrenz zueinander stehen? Ich mein', warst du schon mal Samstagabend spazieren? Also so wirklich spazieren. Stundenlang, nicht nur um dir einen Döner zu holen und danach wieder vollkommen erschöpft vom Schmerz der Welt in deine 140x200cm zu fallen?
Mindgames: Lebensabschnitte
Du wirst geboren und deine Kindheit beginnt. Und vermutlich ist das das Einzige, das dir im Leben geschenkt wird. Nein, keine Hommage an den Pessimismus und auch keine an die romantisierte Kindheit. Irgendwie aber an den Lebensabschnitt. Keinen bestimmten, sondern all die Stufen im Leben, die es zu bewältigen gilt, bis…
MINDGAMES: Wie offen sind unser Häfen?
Wie offen sind unsere Häfen? Wie offen ist unser Geist und unser Verstand?
Mindgames: (M)ein Haus am Gardasee
Irgendwo zwischen den Alpen liegt eine der schönsten Orte überhaupt - der Gardasee. Nur wenige Orte versprühen einen immer noch so mondänen Charme wie diese Region. Gedanken, die mich überkommen, wenn mich mal wieder das Fernweh packt.
MINDGAMES: Call Me By Your Name
Ich will und ich kann nicht definieren, was Liebe ist. Und dennoch ist sie da. Und wenn wir sie spüren, wissen wir, was sie ist. Luca Guadagninos Film "Call Me By Your Name" hat mich daran erinnert und die Essenz ihrer Ohnmacht und gleichzeitigen Schönheit in Bilder übersetzt.
MINDGAMES: Get rid of yourself!
Lebenseinstellung, Trend oder Mittel zum Zweck. Die Videos rund um das Thema Minimalismus häufen sich und die Bewegung wird immer größer. Doch bis zu welchem Punkt ist Minimalismus sinnvoll? Ein paar Gedanken von Christin.
MINDGAMES: Wann darf Frau schwach sein?
Harte Realitäten und starke Frauen. Das Nonplusultra? Oder wann haben wir das Recht auch einmal schwach zu sein...
MINDGAMES: Lass‘ mich!
Sei schön, sei fit, sei erfolgreich, sei nicht ständig so gestresst. Sei zufrieden, sei ausgeglichen, sei fröhlich, sei freundlich. Sei schöner als die anderen, sei gesund, sei nicht perfekt, aber bitte verdammt nah dran!